Ein Rückfall

Wie man vielleicht auf Twitter mitbekommen hat, habe ich meine Therapie beenden können. Zum ersten Mal in meinem Leben kann ich sagen, dass die Therapie beendet ist.
Der Einfachheit halber werde ich nur noch über mögliche Rückfälle, Trigger und Geschehnisse, die mit der Therapie zu tun haben, berichten.
Also zur Nummer Eins nach Beenden der Therapie…

Zurzeit ist ein Streit zwischen Einhorn und mir… und als ich mit Finnick geredet habe und nach dem Gespräch nochmal über das Gesagte nachdenke, bekomme ich einen Rückfall. Und was für einen. Es war echt heftig. Hat mich so sehr mitgenommen, dass ich an dem einzig freien Tag, den Einhorn gehabt hätte, um zu reden, nicht nutzen konnte. Dabei war es der Tag nach dem Rückfall, es hätte mir eigentlich besser gehen sollen. Aber es hat um die 24 Stunden gebraucht, bis ich wieder okay war.

Mein Kopf hat Finnicks Aussagen weiter gedacht und kam bei meinem Exfreund zum „Stehen“. Der Trigger hat mich so in Panik versetzt, dass ich keine ganzen Sätze sagen konnte. Ich hab auch nur ganz grob sagen können, was los ist, wie schlimm es ist und wie es mir geht. Ich hab geheult, hatte Angst, wollte mich verkriechen.
Dabei wusste ich, dass Einhorn nicht so ist wie er. Und trotzdem kam diese Parallele. Aber auch erst beim Nachdenken, als Finnick mit etwas anderem beschäftigt war. Ich kann das Gewicht immer noch spüren, wenn ich daran denke.

Ich habe also versucht, mich zu beruhigen. Daran zu denken, wie gut Einhorn ist und dass er in der Vergangenheit ist. Dass die Parallelen ausgedacht sind und nicht wirklich sein können. Trotzdem war meine Reaktion sehr heftig und da es am Abend war, hat es den nächsten Tag gebraucht, bis ich wieder okay war. Somit habe ich einen ganzen Tag vergeudet, um mit Einhorn zu reden… Aber ich sah mich einfach nicht in der Lage dazu.